RWT Kolleg (Reutlingen): Neue Herausforderungen im internationalen Steuerrecht: Die US-Steuerreform und ihre Folgen / Betriebsprüfungsschwerpunkt Verrechnungspreise

 

Termin:
Dienstag, 17. April 2018, Beginn 18 Uhr


Anmeldung:
Einladung mit Anmeldeformular

 

Mehr zum Thema:
Mit Wirkung zum 1. Januar 2018 wurde die größte Steuerreform der USA der letzten Jahrzehnte in Kraft gesetzt. Die Folgen betreffen nicht nur die dort ansässigen Unternehmen. Auch deutsche Unternehmen mit US-Tochtergesellschaften oder hohen US-Exporten stehen vor schwierigen Herausforderungen. Ab sofort müssen Investitionsentscheidungen, Wertschöpfungsketten und unter Umständen auch die Unternehmensstruktur mit Bezug zum US-Markt neu ausgerichtet werden.

Unser praxisnah gestaltetes RWT Kolleg befasst sich mit diesen hochaktuellen Fragen. Sie erhalten einen Überblick über die zum Teil sehr komplexen Neuregelungen, die weit über die bloße Absenkung des Körperschaftsteuersatzes von 35 % auf 21 % hinausgehen. Die Chancen, die sich für international agierende mittelständische Unternehmen ergeben, und etwaige Folgewirkungen in Deutschland, stehen im Mittelpunkt.

Im zweiten Teil der Veranstaltung informieren wir Sie über aktuelle Entwicklungen im Bereich der internationalen Verrechnungspreise. Die Referenten berichten über die Umsetzung der erweiterten Dokumentationspflichten sowie über ihre Praxiserfahrungen aus einer Vielzahl von Betriebsprüfungen und aus der Umsetzung des neuen sog. Country-by-Country Reportings.


Referenten:
Wolfgang Kirschning, RWT Reutlinger Wirtschaftstreuhand GmbH
Rechtsanwalt, Steuerberater, Fachberater für Internationales Steuerrecht

Katharina Herzog, RWT Horwath GmbH
Steuerberaterin, Fachberaterin für Internationales Steuerrecht


Veranstaltungsort:
RWT Reutlinger Wirtschaftstreuhand GmbH
Charlottenstraße 45 - 51, 72764 Reutlingen


RWT Kolleg:
Beim RWT Kolleg informieren wir Unternehmer, Selbstständige und Führungskräfte über aktuelle Entwicklungen in den Bereichen Steuern, Recht, Betriebswirtschaft und Personalwesen.
Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Kontakt:
Kristina Fratia, Tel. 07121 489-326