RWT-Business-Frühstück: Jede Fahrt über die Grenze ein Risiko? Steigende Anforderungen bei Dienstreisen und Auslandseinsätzen im europäischen Ausland

 

Termin:
Donnerstag, 17. Januar 2019, 9 - 11 Uhr


Anmeldung:
Einladung mit Anmeldeformular

Mehr zum Thema:
Der Einsatz von Mitarbeitern im Ausland bringt viele Herausforderungen mit sich. Die Klärung steuerlicher und sozialversicherungsrechtlicher Fragen beim Auslandsaufenthalt wird mehr und mehr Bestandteil der täglichen Arbeit der Personalabteilungen.

Ein wichtiger Punkt sind die zunehmenden Meldepflichten in vielen Staaten Europas. In manchen Ländern müssen Sie grundsätzlich jede Tätigkeit melden, auch wenn es sich nur um einen Aufenthalt von wenigen Stunden etwa zum Besuch einer Messe handelt. In anderen Ländern muss nur bei bestimmten Tätigkeiten oder ab einer bestimmten Aufenthaltsdauer gemeldet werden.

Jeder Staat hat seine eigenen Regeln dafür, in welchen Fällen, bei welcher Behörde, in welcher Form und innerhalb welcher Frist die Meldung erfolgen muss. Vor jedem Auslandseinsatz müssen Sie deshalb rechtzeitig prüfen, welche Pflichten im betreffenden Staat im Einzelnen bestehen.

Zum Beispiel muss der Mitarbeiter in Frankreich die Unterlagen in französischer Sprache mit sich führen und jederzeit etwa bei einer Kontrolle nachweisen können, dass der geforderte Vertreter in Frankreich bestellt wurde.

Die Bußgelder können je nach Land und Verstoß mehrere Tausend Euro und mehr betragen. Im schlimmsten Fall kann für mehrere Jahre der Ausschluss vom betreffenden Markt drohen. Mitarbeiter wurden tatsächlich schon an der Einreise gehindert und zurückgeschickt.

Beim RWT-Business-Frühstück am 17.01.2019, 9:00 bis 11:00 Uhr, geben Ihnen die Experten des RWT-Global Mobility Teams anhand von praktischen Beispielen einen detaillierten Einblick in die Meldepflichten und Risiken bei grenzüberschreitenden Dienstreisen und anderen Auslandseinsätzen. Und Sie erhalten auf Basis der Erfahrungen unserer Experten Tipps, wie Sie eventuell vorgehen können, um sich die benötigten Informationen zu beschaffen und die sonstigen organisatorischen Herausforderungen zu bewältigen.

Gleichzeitig wollen wir Ihnen mit diesem Business-Frühstück die Gelegenheit bieten, sich mit anderen Unternehmen auszutauschen, um so weitere Anregungen zu erhalten oder vielleicht sogar einen gemeinsamen Weg zu entwickeln, wie das alles in der Praxis gemeistert werden kann.

 

 

Referenten:
RWT-Global Mobility Team:

Claudia Häge
Steuerberaterin

Michael Rheinbay
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht

Tanja Kury-Rilling
Rechtsanwältin, Fachanwältin für Arbeitsrecht

Judith Riedlinger
Steuerberaterin

Veranstaltungsort:
RWT Reutlinger Wirtschaftstreuhand GmbH
Charlottenstraße 45 - 51, 72764 Reutlingen


Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Kontakt:
Kristina Fratia, Tel. 07121 489-326